Dienstag, 24. April 2012

Zum Geburtstag, Muttertag oder einfach nur so: Schneller veganer Kirschkuchen (Rezept)

Dieser kleine, einfache und doch sehr leckere vegane Kirschkuchen eignet sich gut als nette Geschenkidee für zwischendurch - oder als Aufmerksamkeit zum Geburtstag, zum Muttertag, für die Oma oder die Lieblingslehrerin, ... 



Der vegane Kirschkuchen schmeckt nicht nur gut, sondern ist obendrein auch noch allergikerfreundlich: Da ohne tierische Produkte ist er auch bei Laktoseintoleranz verträglich und selbst Patienten, die an Histamin-Intoleranz leiden, können ihn ausprobieren. (Hier gilt immer: Bitte vorsichtig testen - bei HI ist die Verträglichkeit sehr individuell!)


Ihr braucht:
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl (Rapsöl, Sonnenblumenöl, ...)
  • 250 ml Hafermilch (oder Sojamilch, Reismilch, Mandelmilch, ...)

Ganz nach Geschmack: 1/2 - 1 Glas Kirschen  (auch TK-Kirschen eignen sich gut)

Dieser Kuchen ist für eine kleine Backform geeignet: Ich nutze meist eine kleine rechteckige Form, mit einer kleinen Springform oder auch Kastenform müsste es aber auch gehen. 
Bitte beachten: Je nach Form variiert auch die Backzeit.  

Und so geht's: 
  • Trockene Zutaten (Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Vanillezucker) mischen
  • Flüssige Zutaten (Öl, Milch) hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verrühren (zum Verrühren nutze ich meist nur einen Löffel, die Küchenmaschine ist nicht unbedingt notwendig)
  • Kirschen unter den Teig heben
  • Teig in eine gut gefettete Backform geben

Bei 175°C (Ober-/Unterhitze) ca. 35-45 Minuten backen (die Backzeit hängt von der Backform ab, die ihr verwendet) 

Je nach Geschmack: mit Puderzucker bestäuben oder mit Zuckerguß überziehen. Guten Appetit!


Weitere leckere Geschenkideen aus der Küche habe ich in diesen Beiträgen vorgestellt:


Veganes Kuchenrezept: Einfacher Rührkuchen (Guglhupf) mit Waldbeeren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen